1983

Der Verkauf des Gesellschaftshauses

Mit einem Festakt war die Wiedereröffnung des Gesellschaftshauses am 01. April 1981 feierlich begangen worden. Die dabei geäußerten Hoffnungen und Erwartungen wurden leider sehr bald bitter enttäuscht.

Die hohen Baukosten für den Durchbau, der erhebliche Aufwand für die Zwischenlösung Haus Blum mit der Beibehaltung des bewährten Personals, die mehrmonatige Verzögerung der Eröffnung, mehr aber noch der fehlende Zuspruch seitens der Mitglieder und der Öffentlichkeit, nicht zuletzt beruhend auf einer zeitweise unbefriedigenden Gastronomie, hatten die Verbindlichkeiten erheblich ansteigen lassen.

Die Gesellschaft sah keine Möglichkeit, die aufgelaufenen Schulden aus eigener Kraft abzutragen. Aber selbst bei einer wie immer gearteten Tilgung der Schulden blieben laufende Kosten für Personal, Reparaturen und Unterhaltung, die von der Gesellschaft nicht aufzu-bringen gewesen wären.

Daher verkaufte die Gesellschaft 1983 an die Stadt Mönchengladbach „ihren Grundbesitz nebst aufstehenden Gebäuden und sonstigen wesentlichen Bestandteilen sowie dem betriebsnotwendigen Inventar. Das übrige Groß- und Kleininventar im Hause wird der Stadt MG zur Nutzung überlassen mit Ausnahme aller Bilder im Hause…“.

Ein schwacher Trost war der Abschluss eines Nutzungsvertrages, der es der Gesellschaft ermöglichte, weiterhin in dem schönen Haus zusammenzukommen. Nach diesem Vertrag hatte die Gesellschaft ERHOLUNG das Recht auf alleinige Nutzung einiger definierter Räume (im Einzelfall in Abstimmung mit der Gesellschaft durch die städtische Kongreßhallen- und Gaststätten-GmbH (KHG) mitzubenutzen) und zusätzlich pro Jahr bis zu dreimal Nutzung des ganzen Hauses, darüber hinaus des Kaisersaales bis dreimal, des Konferenzraums und des Jazzkellers bis zu 10-mal, zum jeweils gültigen Tarif.

Wegen der nicht zu behebenden Probleme der Bewirtschaftung wird der Nutzungsvertrag 1985 aufgehoben, und das restliche Inventar (außer den Teppichen und Bildern) an die KHG.

Stattdessen schließt die Gesellschaft ERHOLUNG mit der KHG einen Vertrag, wonach ledig-lich das Clubsekretariat mit dem zugehörigen Vorraum noch fest angemietet wird. Im Rah-men des normalen Betriebsablaufs überlässt die KHG den Kegelclubs der ERHOLUNG vor-rangig die Nutzung der Kegelbahnen. Alle übrigen Räume kann die ERHOLUNG zu den je-weiligen allgemein gültigen Tarifen und Bedingungen der KHG nutzen. Dieser Vertrag ist auf Dauer geschlossen und kann von beiden Beteiligten nur aus wichtigem Grund gekündigt werden. Er bildet seit 1985/86 die auch heute noch geltende Grundlage für die Inanspruchnahme der Räumlichkeiten.
 
1983
Schriftgröße wählen: A - A - A
Erholung - Harmonie - Casino

Was in der Welt geschah:

  • 1981/83: Die grössten politischen Demonstrationen aller Zeiten in Deutschland( ab 1977 "Friedensbewegung"), 300.000-400.000 Menschen in Bonn,1,3 Mill. bundesweit
  • 1982/1998 Helmut Kohl  sechster Bundeskanzler
  • 1984/94: Richard v. Weizäcker 6. Bundespräsident der BRD
  • 1985: M. Gorbatschow wird Generalsekretär der KPDSU
  • 1985: Präs. Reagan in BRD,Rede auf dem Hambacher Schloss "an die Deutsche Jugend", Vorstandsmitglied Dr. Vieten chauffiert als Mitglied von Reagan`s Kolonne dessen Privat-Sekretärin  ;-)
  • 1986: Vorstandsmitglied Dr. Vieten sagt zur Belustigung von Freunden und Bekannten fortwährend die Deutsche Einheit voraus, und zwar vor 1992, der geplanten (west-) europäischen Währungsunion.:-)
  • 12. 6. 1987; Reagan Besuch in West-Berlin : Mr. Gorbachev, open this gate! Mr. Gorbachev, tear down this wall!
    (Herr Gorbatschow, öffnen Sie dieses Tor! Herr Gorbatschow, reißen Sie diese Mauer ein!)
    .
  • 5/1989: Öffnung der Grenzen zwischen Ungarn und Österreich für flüchtende DDR- Bürger
  • 4. 6. 1989: Tianànmen-Massaker in Peking , blutiger Endpunkt der damaligen chinesischen Demokratiebewegung 
  • 1989 : Leipziger Montagsdemonstrationen, Revolution in der DDR ,"Wir sind das Volk"
  • 9.11.1989: Öffnung der Berliner Mauer
  • 3.10.1990: Beitritt der DDR zur Bundesrepublik Deutschland , "Wiedervereinigung", Hauptstadt Berlin
  • 1990: Deutschland wird zum 3. Mal Fussball-Weltmeister

 

 Was in Mönchengladbach geschah:

 

  • 1984: Eröffnung der Stadthalle Rheydt als Opernhaus
  • 1987: Bombenanschlag der IRA auf das Hauptquartier
  • 1988: Eröffnung des Vitus-Center
  • 1990: Betriebsaufnahme des Lokalradio 90,1
  • 1991: Grundsteinlegung der ersten Waldorfschule in Mönchengladbach
             
by DSC-Medien